Schreiben als Gesundheitsprophylaxe

Braucht Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben Supervision?

Ich denke ja!
Wenn man davon ausgeht, dass Schreiben per se therapeutisch wirkt, leuchtet es ein, dass man mit völlig unscheinbareren Methoden nicht nur unbewusste Ressourcen aktivieren kann, sondern manchmal auch mit einer Schreibaufgabe die Büchse der Pandora öffnet. In einem solchen Moment muss ich entscheiden, ob mein Klient mehr Unterstützung braucht, als ich außerhalb der Heilkunde bieten kann und darf. Das ist nicht nur von rechtlicher Relevanz, sondern berührt auch mein Verständnis von Qualität: Wer sich in einer kritischen Phase an mich wendet oder plötzlich vor emotionalen Problemen steht, soll sicher sein können, bestmöglich betreut werden.

Supervision hilft, im richtigen Moment das Richtige zu tun.

„Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes, praxisorierentiertes und ethisch gebundenes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratung in der Arbeitswelt. Sie ist eine wirksame Beratungsform in Situationen hoher Komplexität, Differenziertheit und dynamischen Veränderungen. In der Supervision werden Fragen, Konflikte und Fallbeispiele aus dem beruflichen Alltag thematisiert. (…) Die Haltung des Supervisors ist gekennzeichnet durch Ergebnisoffenheit, kritische Loyalität und das Interesse an einer nachhaltigen Verbesserung von Arbeit, Arbeitsbedingungen und Arbeitsergebnissen.“ (Quelle: Grundlagenbroschüre der Deutschen Gesellschaft für Supervision).
Mit meiner Teamkollegin Susanne Diehm bin ich immer im regen Austausch. Auch das ist Supervision. Doch wenn ich den Eindruck habe, jetzt wäre eine psychotherapeutische Supervision angebracht, bespreche ich das sofort mit meinen Klienten. Das ist wichtig, denn Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben funktioniert nur, wenn es eine stabile Vertrauensbasis gibt. Anschließend wende ich mich an eine meiner Supervisorinnen.

Supervision

Die Diplom-Psychologin Hedda Rühle, eine meiner Supervisorinnen, möchte ich Ihnen heute vorstellen.
 
Die quirlige Diplom-Psychologin begann ihren Berufsweg 1987 als Krankenschwester. Sie sammelte Erfahrungen in verschiedenen medizinischen Fachbereichen, u.a. in der Onkologie, der Chirurgie, der Intensivmedizin und in der Psychiatrie. Die Beschäftigung mit psychischen Erkrankungen faszinierte sie so sehr, dass sie sich entschloss ihre Ausbildung mit einem Psychologiestudium zu erweitern. 1993 erwarb sie ihr Diplom an der FU Berlin und arbeitete zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialpädagogischen Institut Berlin, als Dozentin für Psychologie und Gesprächsführung am Institut für angewandte Gerontologie sowie als Dozentin für die Fächer Psychopathologie, Psychologie und Psychotherapie. 1995 ließ sie sich als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis in Berlin Charlottenburg nieder. Dort bietet sie schwerpunktmäßig Einzel- und Paarberatung, Integrative Psychotherapie, Familienaufstellen sowie die Ausbildungsgänge zum Familienaufsteller an. Als integrative Psychotherapeutin bietet sie ihren Klienten ein breites Spektrum an kreativen Ausdrucksmöglichkeiten. Abgesehen davon, dass sie selbst sehr gerne schreibt, hat Hedda Rühle in ihrer Praxis immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Schreiben für ihre Klienten sehr heilsam sein kann. „Manche fühlen sich entlastet, wenn sie ihre Erfahrungen zu Papier gebracht haben, andere profitieren schon davon, wenn sie ihre Fantasien in Geschichten gießen können. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass besonders Borderliner oft überraschend gute Geschichten schreiben können“, erzählt sie. Auch von der Wirksamkeit des Selbstcoachings durch Morgenseiten- oder Tagebuchschreiben hält die Psychologin viel. 2014 erschien ihr Buch „Dr. Psych ’s Psychopathologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie", das sie zusammen mit Dr. Sandra Maxeiner verfasste. Seitdem ist sie auch als Rednerin sehr gefragt. Ich freue mich, mit Hedda Rühle eine engagierte Supervisorin zur Seite zu haben, die ausgesprochen kompetent und humorvoll ist und vor Begeisterung für ihre Arbeit sprüht.

Hedda Rühle im Web:
www.praxisruehle.de
www.dr-psych.com