Kurse für Kinder und Jugendliche

Schreibgruppen für Kinder und Jugendliche

Schreiben ist ebenso wichtig wie Musizieren!
Während Geige, Klavier und Co. zum guten (Erziehungs-)Ton gehören, wird das Spiel mit Wörtern und Sätzen bei uns noch viel zu selten gefördert.

Schreibgruppen für Kinder und JugendlicheIn Kinderschreibgruppen geschieht viel Positives: Die gemeinsame Textarbeit trainiert die Sensibilität für eigene und fremde Bedürfnisse, schult den Blick in die Umwelt, Ausdrucksfähigkeit und Wortschatz. Die Liebe zur Literatur wird gefördert und Kernkompetenzen wie Zuhören und Präsentieren werden spielerisch eingeübt.
Stellen Sie sich mein Angebot als eine Art „Reiseagentur“ in die Welt der Worte vor.
Spaß, Mut und Freude an den eigenen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt der Schreibgruppen.

Besonders rechtschreibeschwache Kinder sind eingeladen, den Schulfrust zu vergessen und sich selbst als fantasievolle Person zu entdecken!

Beispielhafte Inhalte:

  • Assoziationsspiele
  • Wort- und Schreibspiele
  • Elfchen dichten
  • Gefühle ausdrücken
  • Literarische Textgattungen kindgerecht kennen lernen
  • Journalistisches Schreiben für Kinder
  • Erforschen und Entdecken: Wissenschaftliches Schreiben für Kinder

Coachings oder Kleingruppen zum Thema Texterschließung und Referate

Keine langweilige Nachhilfe, sondern konkrete Übung mit altersgerechter Kinder- und Jugendliteraturliteratur und/oder Sachtexten. Individuelle Trainingseinheiten oder maximal 3 Teilnehmer.

Inhalte:

  • Wie fange ich an?
  • Wie sorge ich dafür, dass die Arbeit mir Spaß macht?
  • Wie dokumentiere ich meine Lernfortschritte?

Termine: samstags, 11.30 - 14.30 Uhr, auf Anfrage

Auf Anfrage mit speziellem Zuschnitt

Coachings oder Kleingruppen zum Thema Texterschließung und Referate

  • Für Schulen: Workshops und AG´s, Projekttage oder Kurse für Kinder mit Lese-Rechtschreibeschwächen, Pressetraining für Schülerzeitungs-Redaktionen, Spezielle Trainings an der Schnittstelle zum Übergang  in weiterführende Schulen mit der Zielrichtung „Aufbau einer Klassengemeinschaft ohne Ausgrenzung“; Lesungen
  • Für Horteinrichtungen: Schreib- und Leseprojekte
  • Für Unternehmen: Besondere Angebote für die Kinder der Mitarbeiter.

Exemplarischer Verlauf einer Jugendschreibgruppe für Fortgeschrittene

"Gemeinsam an individuellen Texten arbeiten"

Wie geht denn das? Geht das überhaupt? Ja, es geht!
Seit Mai arbeiten die Mitglieder einer Jugendschreibgruppe an einer längeren Textstrecke. Ihr Problem: während der Schulzeit bleibt den Jungen und Mädchen wenig Raum, um an ihren Texten zu feilen. So vereinbarten wir, angefangene Geschichten im Rahmen unserer monatlichen Schreibgruppentreffen voranzu-treiben.
Wenn jemand dazu gekommen ist, zuhause zu schreiben, starten wir mit einer Vorleserunde, wenn nicht mit einem „Warm-Up“. Zum Beispiel, sich wie ein Schauspieler in eine Rolle hinein zuversetzen und zehn Minuten lang zu schreiben, in dieser Rolle erlebt wird:

Was macht ein Goldfisch um 9.00 Uhr? Was erlebt Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit um 23.00 Uhr, ein Vampir um Mitternacht oder eine Putzfrau um 4.00 Uhr morgens? Höchst erstaunliche Dinge, wie die Leserunde an den Tag brachte! Aphrodite führte ein aufschlussreiches Zwiegespräch mit ihrem Spiegel, der Goldfisch bereitete sich auf die Übernahme der Weltherrschaft vor, der Vampir irrte blutrünstig von Haus zu Haus und die Putzfrau erfand eine Problemlösungsstrategie, die ihren Kunden alles andere als Freude bereiten wird.

Mit der 2. Übung, in der es darum ging, sich von einem Bildmotiv zu einer Szene des eigenen Textprojektes inspirieren zu lassen, war die Gruppe dann schon wieder mitten drin im (eigenen) Textgeschehen. Wieder gab es nach 10 Minuten überraschende Geschichten zu hören, von denen einige Fragmente im nächsten Schritt tatsächlich in die Hauptgeschichte integriert werden konnten.

So kann es beispielsweise funktionieren, das gemeinsame Arbeiten an individuellen Texten.