Projekte

Visionen entwickeln, Visionen realisieren:

Projekt zur Resilienzstärkung mit kreativen Methoden im Auftrag von ubs e.V. in Berlin-Schöneberg

Seit September 2014 begleite ich zusammen mit meiner Kollegin Susanne Diehm im Auftrag von ubs e.V. 14 junge Auszubildende durch ihre Gastronomieausbildung. Unsere Aufgabe ist es, mit den Jugendlichen die Vision eines erfolgreichen Ausbildungsabschlusses und den Start in ein befriedigendes, existenzsicherndes Berufsleben zu entwickeln und über drei Ausbildungsjahre konsequent im Blick zu behalten.

Weiterlesen...

Kreatives Schreiben als Instrument des Standortmarketings

Sitzung 13 20 001Im Auftrag der Stadtentwicklungsgesellschaft Neu Döberitz mbH (SEND), die am westlichen Berliner Stadtrand das gleichnamige Wohngebiet entwickelt, biete ich seit Sommer 2005 eine monatliche Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche an. Der Schreibworkshop ist für die TeilnehmerInnen kostenfrei. Texte, die im Rahmen des Workshops entstehen, werden regelmäßig im Newsletter und auf der Website des Wohngebiets veröffentlicht. Derzeit ist die zweite öffentliche Lesung der Gruppe in Planung. Berichte zu den Workshops und ausgewählte Texte finden Sie hier.

ich kannEin nachahmenswertes Schulprojekt:

AG Kreatives Schreiben an der Ernst-Habermann-Grundschule in
Charlottenburg-Wilmersdorf

Wer bislang noch keine Erfahrung mit dem Kreativen Schreiben gesammelt hat, wird erstaunt feststellen, was ein Ort dem Schreiber oder der Schreiberin ins Ohr souffliert und welch erstaunliche Geschichten Sie plötzlich zu Papier bringen

Weiterlesen...

"Auf meinen Spuren"

Projektarbeit mit SchülerInnen der Hedwig-Dohm-Oberschule in Berlin-Moabit

Im Auftrag des Vereins „Memory Biografiewerkstatt e.V.“, leitete ich im Rahmen des Projektes „Auf meinen Spuren“, eine Gruppe mit SchülerInnen der 7. Klassenstufe der Hedwig-Dohm-Oberschule in Berlin-Moabit bei der Beschäftigung mit ihrer Herkunftsgeschichte an.
Im Rahmen des deutschkundlich-musischen Kurses erarbeiten die Jugendlichen von Oktober bis Dezember 2008 ihr ganz persönliches Lebensbuch. Dabei geht es um die eigene Person, die Familie, bei Kindern mit Migrationshintergrund um ihr Herkunftsland sowie um Erfahrungen im aktuellen Lebensumfeld. Diese Themen werden u. a. durch kreatives Schreiben, Malen, Fotografien und Collagen bearbeitet. Zielsetzung ist zum einen die Auseinandersetzung mit der individuellen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zwecks Stärkung einer positiven Identität, andererseits die Förderung eines von gegenseitigem Verständnis geprägten Gruppenklimas.